Aus dem Archiv: Royaler Besuch in Perleberg

Erschienen im September 2012 auf Mein-Perleberg.de Der 24. September 2000 ist lange her. Ein Sonntag war es, Spätsommer. Ich war damals elf Jahre alt, hatte meine zweite “Freundin” und hörte ausschließlich die Ärzte. Damals waren Stadtfeste noch groß, überhapt war alles viel größer. Der 24. September war aber nicht nur ein Sonntag von vielen. Die Prinzen waren nach Perleberg gekommen um im Hagen zu spielen. Eine Band die ich von meinem größeren Cousian kannte, der inzwischen aber auf Eminem umgestiegen war und seine alten Prinzen-CDs im Regal verstauben ließ.

Read More

Die Kleinstadt

Hallo liebe Enkelkinder, Die Wege des Herren sind unergründlich. Außer als er die Kleinstadt erfunden hat. Denn diesen Ort erschuf er für all Jene, die sich vor der Anonymität der Großstadt genauso fürchten, wie vor Feldern die nach Kuhscheiße stinken. Hier ist das Leben noch “real”, jeder kennt jeden irgendwie und auf dem Stadtfest spielen Karat oder Keimzeit. Als Kind ist es hier wahnsinnig aufregend, aber sobald sich sekundäre Geschlechtsmerkmale bilden, träumt man dann doch lieber von der weiten Welt.

Read More

Geschichten aus Opas Garten

Hallo meine lieben Enkelkinder, Vielleicht kennt ihr ja schon meine Liebe für die Gartenarbeit. Wenn nicht, dann heißt das, dass eine über Generationen gepflegte Leidenschaft der Reiseners mit mir ihr abruptes Ende gefunden hat. Schade, aber wie meine Oma mütterlicherseits immer mit preußischer Nüchternheit zu sagen pflegte: “Da kann man nichts machen”. Opa, werdet ihr jetzt sagen, komm endlich zum Punkt! Seit einem Jahr wohne ich mit Oma in einem kleinen Haus im Osten von Surabaya.

Read More

Viel Terror um nichts

Hallo meine lieben Enkelkinder, Ihr werdet euch sicher fragen, was Opa am 11. September 2001 gemacht hat, als die Anschläge in New York stattgefunden haben. Ich habe damals Hausaufgaben gemacht. Welch eine Ironie. Am anderen Ende der Welt bricht mit ein paar einstürzenden Wolkenkratzern ein neues Zeitalter an und Opa ist mit bruchrechnen beschäftigt. Seitdem sind wir im Krieg, im Krieg gegen den Terror. Wir lassen unser komplettes Leben von schattigen Diensten durchleuchten und wir wählen Politiker, die mit immer neuen Sicherheitsgesetzen erfundene Gefahren bekämpfen.

Read More

Bio auf Indonesisch


Hallo meine lieben Enkelkinder, Ich habe ja bereits von der Landflucht in Indonesien berichtet. Viele Menschen, die in die Stadt fliehen, sind Bauern und da es oft an anderen Verdienstmöglichkeiten mangelt, wird die heimische Ziegenzucht kurzerhand mit in die neue Heimat genommen. Natürlich sind die Weiden in der Stadt nicht ganz so grün und so ernähren sich die Tiere oft von dem, was die illegalen Mülldeponien so hergeben.

Read More

Food-Court Chinatown


Hallo meine lieben Enkelkinder, Manchmal kommt mir meine Wahlheimat Indonesien etwas provinziell vor. Nicht dass in Indonesien zu wenig Menschen leben würden. Aber mir fehlt manchmal das internationale Flair. Indonesien ist nicht gerade bekannt als ein Land in das viele Menschen ziehen (wenn man einmal von den paar verwegenen Westeuropäern und Amerikanern absieht die von Indonesiern gemeinhin als “Bule” tituliert werden). Singapur ist da von ganz anderem Schlage und hier leben viele asiatische Kulturen friedlich miteinander auf engstem Raum.

Read More